Wurzelkanalbehandlung (Endodontie) - Zähne erhalten

Zahn erhalten statt Zahn ziehen - Die Erhaltung der natürlichen Zahnsubstanz hat oberste Priorität in der Zahnarztpraxis brandt+freitag. Die moderne Endodontie ermöglicht die dauerhafte Zahnerhaltung, selbst nach schweren Traumata, und kann auf die früher gängige Entfernung eines geschädigten Zahns verzichten. Chirurgische Eingriffe sowie zahnersetzende Maßnahmen mit Brücken oder Implantaten können dem Patienten durch eine gelungene und hochwertige Wurzelbehandlung erspart werden. Wenden Sie sich vertrauensvoll an unsere Zahnärzte Dr. Svea Brandt und Dr. Jochen Freitag.


Unser Angebot im Bereich der Endodontie

Wurzelkanalbehandlung

Sollte sich das im Zahn befindliche Weichgewebe irreversibel entzünden, wird eine Wurzelkanalbehandlung zum Zahnerhalt notwendig.

Was führt zu einer Wurzelkanalbehandlung?

Durch eine große Karies, ein Trauma oder Überbelastung durch Knirschen oder Pressen kann sich das Weichgewebe im Zahn entzünden oder gar durch eine Infektion absterben. Es muss nun aus den Wurzelkanälen und deren Seitenkanälen sorgfältig entfernt werden, um chronische Entzündungen an der Wurzelspitze zu vermeiden. Die entstandenen Bakterienherde müssen minimiert werden, um deren Ausbreitung in die umliegenden Knochen und das Gewebe zu verhindern. Der entstandene gesäuberte Hohlraum muss anschließend bakteriendicht verschlossen werden und der Zahn gegen Frakturen stabilisiert werden.

Die Wurzelkanalbehandlung stellt meist die einzige Alternative zur Extraktion dar. Die Entscheidung für eine Wurzelbehandlung ist die Entscheidung für ihre eigenen Zähne. Wir sind Ihr Ansprechpartner für Zahnerhaltung in der Alsterdorfer Straße in Winterhude.

Wurzelkanalrevision

Ist in der Vergangenheit eine Wurzelkanalbehandlung nur unzureichend durchgeführt worden, können sich schnell nach der Behandlung Entzündungsherde unterhalb der Wurzelspitze zeigen. Sie deuten darauf hin, dass Bakterien und/oder Gewebe im Kanal belassen wurden oder der Zahn nicht ausreichend verschlossen wurde, so dass eine Reinfektion stattfinden konnte. Eine erneute Wurzelbehandlung an diesem Zahn nennt man dann Wurzelkanalrevision.

Was genau bedeutet eine Wurzelkanalrevision?

Um das Wurzelkanalsystem erneut zu reinigen, muss sich der Zahnarzt zuerst einen Weg durch vorhandene Füllung oder Krone verschaffen, das Kanalsystem freilegen und erneut reinigen. Häufig wurden kleine Verzweigungen übersehen oder der Kanal nicht ausreichend abgefüllt. Mit Hilfe großer Lupensysteme können sich unsere Zahnärzte einen guten Überblick über vorgefundene Gegebenheiten verschaffen und das Kanalsystem nach einer ausgiebigen Reinigung und Desinfektion erneut abfüllen und bakteriendicht verschließen.

Sollten Sie nach einer Wurzelbehandlung weiterhin oder erneut Probleme haben, sollten Sie sich in erfahrene Hände begeben. Wir, Zahnärzte bei brandt+freitag, haben Erfahrung in der Durchführung von Wurzelkanalrevisionen. Lassen Sie sich von uns beraten.

Ein abgebrochenes Instrument – Was nun?

Eine Wurzelkanalbehandlung dient im Gegensatz zur Extraktion der Zahnerhaltung. Es müssen durch Entzündungen entstandene Bakterienherde innerhalb des Zahnes sorgfältig entfernt werden, um eine dauerhafte Entzündungsneigung des Zahnes zu vermeiden. Der Zahnarzt muss während der Wurzelkanalbehandlung den Zahn mit sehr dünnen und feinen Instrumenten reinigen. Besonders in sehr gekrümmten Wurzelkanälen kann es – trotz aller Vorsicht – zu einer Instrumentenfraktur kommen.

Entfernung des frakturierten Instrumentes - JA oder NEIN

Ob ein abgebrochenes Instrument in einem Wurzelkanal zwangsläufig entfernt werden muss, sollten der Zahnarzt und der Patient gemeinsam entscheiden.

Abzuwägen sind der Zeitpunkt und die Stelle des Instrumentenbruchs. Ist der Kanal bereits nahezu vollständig gereinigt und ist es möglich den Kanal vollständig aufzufüllen, kann das Instrument nach Absprache im Kanal belassen werden. Ist eine weitere Reinigung notwendig aber aufgrund der Fraktur nicht möglich oder ist ein vollständiges Auffüllen des Kanals nicht zu gewährleisten, so sollte über eine Entfernung des Instrumentes nachgedacht werden.

Je nach Lage des frakturierten Instrumentes kann auch die Ausheilung einer Entzündung stattfinden. Lassen Sie sich von uns beraten.

Internes Bleaching (Zahnaufhellung) - Gute Erfahrungen

Verfärbungen an einzelnen Zähnen entstehen häufig durch Wurzelkanalbehandlungen oder Traumata, z.B. wenn ein Zahn bei einem Sturz einen heftigen Stoß ausgesetzt ist. Nach und nach können sich die Zähne dann dunkel verfärben. Besonders im Frontzahnbereich kann diese Problematik sehr störend sein. Ein internes Bleaching kann dabei helfen, den Zahn aufzuhellen, ohne eine aufwendige Krone oder ein Veener anzufertigen zu müssen.

Internes Bleaching – Vorgehensweise

Das Bleichmittel wird beim internen Bleaching im Gegensatz zum externen Bleaching in den Zahn hinein gegeben. Die meisten Zähne, die mit einem internen Bleaching behandelt werden, sind oder werden wurzelkanalbehandelt. Der Zahnarzt muss sich einen Zugang zum inneren des Zahnes verschaffen und den Zugang zum Wurzelkanal mit einem Kunststoff dünn abdecken. Das Bleachingmaterial kann anschließend aufgetragen und provisorisch verschlossen werden. Je nach gewünschtem Aufhellungsgrad kann der Vorgang auch mehrfach wiederholt werden. Nach der Behandlung wird der Zahn dann mit einem ästhetischen Material wie Composit oder Keramik verschlossen.

Die Zahnfarbe entscheidet häufig über die Ästhetik der Zähne und ist entscheidend für Ihr Lächeln. Sprechen Sie uns gerne bei Optimierungsbedarf in unserer Praxis in Winterhude an.


Aus dem Leistungsspektrum unserer Zahnarztpraxis

  • Die Prophylaxe verstehen wir als Fundament, auf dem die gesamte Zahngesundheit aufgebaut und erhalten bleibt.

  • Ein Zahnimplantat ist ein künstlicher Zahn, der in die Lücke eines verloren gegangenen Zahns eingesetzt wird und das Gebiss funktional wie ästhetisch vervollständigt.

  • Zahnersatz nennt man das Gebiet der Zahnmedizin in dem man verlorengegangene oder teilweise zerstörte Zähne mittels eines Ersatzes wieder herstellt.

  • Die Funktionsdiagnostik beschäftigt sich mit der Fehlstellung von Zähnen und der Kiefer und den daraus resultierenden Probleme der Kiefergelenke und/oder des restlichen Köpers.

  • Wurzelkanalbehandlung (Endodontie) – Zahn erhalten statt Zahn ziehen.

  • Die Ansprüche an Gesundheit und Ästhetik in unserer modernen Gesellschaft steigen stetig. Mit Hilfe der modernen Techniken bietet auch die Zahnmedizin neue Lösungen.

  • Die Milchzähne im Kindesalter spielen eine sehr wichtige Rolle. Karies im Milchgebiss ist ansteckend und führt häufig zu frühzeitigem Zahnverlust.

  • Angstpatienten haben meist eine aus schlechten Erfahrungen aus der Kindheit entstandene, tief verwurzelte Furcht vor dem Zahnarzt, bis hin zur extremen Zahnarztphobie.

  • Die Narkosebehandlung mit Lachgas bietet unseren Angstpatienten und Kindern den Ausweg aus den unangenehmen Gefühlen.

  • Zahnersatz wird für jeden Patienten individuell, auf jede Situation abgestimmt, hergestellt.

Wir freuen uns über Ihre Bewertung!