Zahnimplantate - Jetzt sogar steuerlich anerkannt

Ein Zahnimplantat ist ein künstlicher Zahn, der in die Lücke eines verloren gegangenen Zahns eingesetzt wird und das Gebiss funktional wie ästhetisch vervollständigt. In den letzten 30 Jahren wurden durch Forschung und Entwicklung die Oberfläche und das Design von Implantaten stetig optimiert. Mittlerweile erfreuen sich viele Millionen Menschen an diesem stabilen und langfristen Zahnersatz, der in seinen Eigenschaften dem natürlichen Gebiss am nächsten kommen.


Unser Angebot im Bereich der oralen Chirurgie

Implantate

Ein gesunder, eigener Zahn ist dem Implantat grundsätzlich vorzuziehen. Der Versuch einen Zahn zu erhalten sollte im Vordergrund stehen. Was aber, wenn durch Zahnverlust eine Lücke entsteht?

Wesentliche Vorteile durch Implantate

In vielen Fällen müssen für die herkömmliche Brücke gesunde Zähne beschliffen werden. Der Implantat- getragene Zahnersatz stellt nicht nur die Alternative dar, sondern erfüllt die hohen Ansprüche der Zahnästhetik und Funktionalität. Statische Probleme können direkt ausgeglichen und natürliche Zähne entlastet werden.

Implantate sind eine optimale Versorgung für den Ersatz eines natürlichen Zahnes in Ihrem Gebiss. Sprechen Sie uns auf Implantat-getragenen Zahnersatz an, um auch für Sie die bestmögliche Lösung zu finden.

Knochenaufbauverfahren

Beim Knochenaufbau im Bereich der Mundhöhle spricht man häufig auch von einer Augmentation. Wir verstehen darunter die künstliche Vergrößerung eines Knochenabschnittes im Mund, die als Grundlage für ein Implantat unter Umständen geschaffen werden muss.

Knochenaufbau - und wie geht das?

Es wird unter mehreren Verfahren des Knochenaufbaus unterschieden. Je nach Größe des vorhandenen Knochendefektes kann körpereigenes, synthetisches oder natürlich hergestelltes Knochenmaterial dafür benutzt werden. Das eingebrachte Material wird dann nach und nach von eigenem Knochen ersetzt. Zusätzliche Verfahren gibt es um die Dimension nach Zahnextraktionen zu erhalten oder Zahnfleischtaschen in der Parodontaltherapie zu regenerieren.

Uns stehen vielen Verfahren zur Verfügung, um Knochen wieder zu regenerieren. Gerne informieren wir Sie über unsere modernen Verfahren für eine natürliche und optimale Versorgung.

Chirurgische Parodontologie

Die chirurgische Parodontologie befasst sich mit der Reinigung des Zahnhalteapparates, also mit dem Teil, der die Verankerung des Zahnes im Knochen darstellt. Ähnlich wie bei der Parodontitis-Behandlung geht es hier in erster Linie darum die Beläge und Bakterien unterhalb des Zahnfleisches zu entfernen. Ziel ist es nach dieser Reinigung der Rückgang der Entzündung und damit die Stabilisierung des Zahnfleisches.

Was kann man mit diesem chirurgischen Verfahren noch erreichen?

Die chirurgische Behandlung kann auch notwendig werden um freiliegende Zahnhälse ästhetisch zu überarbeiten oder den weiteren Rückgang des Zahnfleisches aufzuhalten. Unser Wissen und unsere Erfahrung helfen uns mit entsprechender Vorplanung einen solchen Eingriff durchzuführen, um ein optimales Ergebnis zu erreichen. Sollten Sie mit dem Aussehen Ihres Zahnfleisches nicht zufrieden sein oder bestehen Empfindlichkeiten der Zahnhälse, sprechen Sie uns doch einfach darauf an.

Zahnextraktionen

In erster Linie sollte oberstes Ziel sein, einen Zahn so lange wie möglich zu erhalten. Wenn er jedoch dem nebenliegenden Zahn oder Gewebe Schaden zufügt, kann es sinnvoll sein, den Zahn vollständig zu entfernen, um weitreichendere Probleme zu vermeiden.

Was führt zu einer Zahnextraktion?

Ein Zahn, der durch Karies zu weit geschädigt wurde, dass eine weitere Versorgung unmöglich ist, schiefliegende oder nicht pflegbare Weisheitszähne, Zahnfrakturen, Abszesse oder Zysten können Gründe für eine notwendige Zahnextraktion sein. Das Entfernen eines Zahnes wird meist ambulant und in örtlicher Betäubung durchgeführt. Nach entsprechender Ausheilphase kommt dann die Planung für einen Zahnersatz. Parallel geben wir Ihnen gerne Hilfestellung, um weiteren Zahnverlust zu vermeiden.

Sind sie Angstpatient oder haben eine schlechte Erfahrung gemacht? Sprechen sie uns auf weitere Methoden an, um ein bestehendes Problem zu beseitigen.

Wurzelspitzenresektionen

Die häufigste Ursache für Zahnschmerzen sind irreversible Entzündungen des Zahnnervs. Karies oder Überbelastung können Gründe dafür sein. Eine Wurzelbehandlung sollte durchgeführt werden um den Zahn langfristig erhalten zu können. Heilt die entstandene Entzündung auch nach der Behandlung nicht aus, muss gegebenenfalls eine Wurzelspitzenresektion eventuell auch mit einer retrograden Wurzelfüllung gemacht werden.

Was ist eine Wurzelspitzenresektion mit retrograder Wurzelfüllung?

Durch einen operativen Eingriff werden die Wurzelspitzen und das umliegende Entzündungsgewebe entfernt. Um den Zahn wieder bakteriendicht zu verschließen, wird der Wurzelkanal anschließend gereinigt und verschlossen. Die Wurzelspitzenresektion ist ein Versuch einen Zahn zu erhalten. Bitte sprechen Sie uns auf Alternativen zur Wurzelspitzenresektion an.


Aus dem Leistungsspektrum unserer Zahnarztpraxis

  • Die Prophylaxe verstehen wir als Fundament, auf dem die gesamte Zahngesundheit aufgebaut und erhalten bleibt.

  • Ein Zahnimplantat ist ein künstlicher Zahn, der in die Lücke eines verloren gegangenen Zahns eingesetzt wird und das Gebiss funktional wie ästhetisch vervollständigt.

  • Zahnersatz nennt man das Gebiet der Zahnmedizin in dem man verlorengegangene oder teilweise zerstörte Zähne mittels eines Ersatzes wieder herstellt.

  • Die Funktionsdiagnostik beschäftigt sich mit der Fehlstellung von Zähnen und der Kiefer und den daraus resultierenden Probleme der Kiefergelenke und/oder des restlichen Köpers.

  • Wurzelkanalbehandlung (Endodontie) – Zahn erhalten statt Zahn ziehen.

  • Die Ansprüche an Gesundheit und Ästhetik in unserer modernen Gesellschaft steigen stetig. Mit Hilfe der modernen Techniken bietet auch die Zahnmedizin neue Lösungen.

  • Die Milchzähne im Kindesalter spielen eine sehr wichtige Rolle. Karies im Milchgebiss ist ansteckend und führt häufig zu frühzeitigem Zahnverlust.

  • Angstpatienten haben meist eine aus schlechten Erfahrungen aus der Kindheit entstandene, tief verwurzelte Furcht vor dem Zahnarzt, bis hin zur extremen Zahnarztphobie.

  • Die Narkosebehandlung mit Lachgas bietet unseren Angstpatienten und Kindern den Ausweg aus den unangenehmen Gefühlen.

  • Zahnersatz wird für jeden Patienten individuell, auf jede Situation abgestimmt, hergestellt.

Wir freuen uns über Ihre Bewertung!