Endlich feste Zähne, auch im Alter - mit wenigen Implantaten.

Jeder Mensch verdient ein Lächeln, denn es ist das vielleicht Schönste auf der Welt. Im Alter ist der Wunsch nach festen Zähnen natürlich besonders groß. Hier helfen Implantate weiter. Und davon braucht man gar nicht mal so viele.

Am liebsten möchten wir gerne unsere eigenen Zähne bis ins hohe Alter behalten. Leider ist dies nicht immer möglich. Deshalb gibt es mittlerweile ideale Lösungen, um verloren gegangene Zähne dauerhaft zu ersetzen. Implantat getragener Zahnersatz hilft auch im hohen Alter eine gute Lebensqualität zu genießen, besonders in Hinsicht auf Essen und Zahnästhetik. Was ist eigentlich die „All-on-X™-Methode? Implantate dienen nicht nur als Ersatz eines einzelnen verloren gegangenen Zahnes. Vollständig zahnlose Kiefer können dank weniger Implantate mit einem festsitzenden Zahnersatz versorgt werden. Mit der „All-on-X™-Methode“ ist es möglich einfach minimalinvasiv zahnlose Kiefer mit 4, 6 oder 8 Implantaten zu versorgen.Einfach erklärt, werden bei dieser Methode je nach Kiefer einige wenige Implantate aus Titan in den Kieferknochen eingesetzt. Sie dienen als künstliche Zahnwurzel. Um die gewünschte Stabilität zu gewährleisten, werden so wenige Implantate wie möglich und so viele notwendig verwendet. Die Zahnimplantate dienen dem eigentlichen, sichtbaren Zahnersatz, der auf diesen fest fixiert werden kann.Der Zahnersatz ist eine individuelle Einzelanfertigung und trägt im Normalfall mindestens 12 Zähne. Meistens im Unterkiefer kann die Brücke auf nur vier Implantaten stabil verankert werden. Strategisch an den wichtigen Stellen positioniert nennt man dieses Prinzip die „All-on-4™-Methode. Je nach Kiefersituation und Knochenangebot können auch mehr Implantate notwendig sein, um den Zahnersatz stabil und langfristig zu verankern. Festsitzender Zahnersatz an einem Tag, geht das? In vielen Fällen ist es möglich dem Patienten auch in kürzester Zeit einen neuen Zahnersatz herstellen zu können. In diesen Fällen ist nur ein operativer Eingriff notwendig. Die Brücke kann direkt nach der Implantation im Sinne einer Sofortversorgung eingesetzt werden.Dabei helfen uns innovative Implantate, die auch bei geringem Knochenangebot des Kiefers optimal genutzt werden können. Ein zusätzlicher Knochenaufbau kann damit in der Regel vermieden werden. Grundvorraussetzung ist die präzise Planung im Vorfeld Um Sicherheit und einen langfristigen Behandlungserfolg zu gewährleisten, wird der Eingriff von Ihrem Implantologen sorgfältig geplant. Moderene Zahnarztpraxen arbeiten dabei mit innovativen Geräten, die eine präszise Planung des operativen Eingriffs ermöglichen. Die 3D-Simulation am Computer und dreidimensionale Röntgenbilder Ihres Kiefers (DVT) stellen die Ist-Situation bis ins kleinste Detail dar. Auf der Basis dieser Informationen hergestellte Navigationsschablonen helfen Ihrem Behandler, sensible Bereiche, wie z.B. die Kieferhöhle, genau beurteilen zu können. Vorteile eines Zahnersatzes auf Zahnimplantaten • Feste Zähne: Der Zahnersatz ist auf den Implantaten fest verankert: Ein Verrutschen und Störungen beim Kauen und Sprechen sind ausgeschlossen.• Freier Gaumen: Das Geschmacksempfinden wird nicht besonders beeinträchtigt, dadurch entsteht ein natürliches Zahngefühl.• Kurze Behandlungsdauer: Bei Sofortimplantation mit Sofortbelastung wird der Großteil der Behandlung in einem einzigen Eingriff durchgeführt. Sie verlassen die Praxis am selben Tag mit festen Zähnen.• Erhalt der Knochensubstanz: Der Kieferknochen wird beim Kauen weiterhin normal belastet, was einem Knochenabbau entgegenwirkt. Dies hat auch einen positiven Effekt auf die Gesichtsästhetik: Der Kiefer fällt nicht ein, die natürliche Gesichtsform bleibt erhalten.• Dauerhafte Lösung: Implantate halten bei regelmäßiger Kontrolle und richtiger Pflege meist ein Leben lang. Mehr Lebensqualität mit festem Zahnersatz Ein Zahnersatz auf Implantaten kommt heute für fast alle Patienten infrage – unabhängig vom Lebensalter, lediglich das Kieferwachstum muss abgeschlossen sein. Auch bei vollständiger Zahnlosigkeit ist diese Methode die perfekte Lösung.Die wichtigsten Voraussetzungen sind genügend Knochensubstanz und gesundes Zahnfleisch. Doch auch bei Vorerkrankungen wie Parodontitis ist eine Implantation nach erfolgreicher Therapie ohne Probleme möglich. Ist zu wenig Knochensubstanz vorhanden, gibt es schonende Behandlungsmethoden für den nötigen Knochenaufbau.

Zahnärztin
Dr. Svea Brandt

Zahnarzt
Dr. Jochen Freitag