Seit wann putzen sich Menschen die Zähne?

Hätten Sie es gewusst? Es geht richtig weit zurück in der Geschichte.

Seit wann putzen sich die Menschen eigentlich die Zähne? Und wie überhaupt? Wir haben für Sie die Evolution der Zahnpflege zusammengefasst und präsentieren Ihnen in unserem Zahnblog erstaunliche Fakten! Seit wann putzen sich die Menschen die Zähne? Erste Hinweise darauf, dass eine Art Zahnpflege stattgefunden hat, wurden bereits bei den Ägyptern und Römern, etwa 5000 vor Christus, entdeckt. Sie verwendeten Äste und Zweige vom sogenannten Arak-Baum, auf denen sie kauten, um ihre Zähne zu reinigen. Der Arak-Baum existiert noch heute und enthält natürliches Fluorid. Unsere Vorfahren hatten daher nicht nur eine Art Zahnbürste, sondern auch gleich Zahnpasta. Die Zähne wurden dadurch mit einer Schutzschicht versehen, die den Zahnschmelz vor Ablagerungen und äußeren Einflüssen schützte. Diese Art Zahnbürste wird „Siwak“ genannt und noch heute in einigen Teilen der Welt verwendet. Eine andere frühzeitliche Art der Zahnreinigung war die Verwendung einer Art Reinigungspulver oder -paste, oft bestehend aus Knochenresten oder Eierschalen. Diese Pulver und Pasten schliffen die Zähne bei der Anwendung ab und reinigten sie so. Für die Reinigung der Zahnzwischenräume wurden Zahnstocher aus Zweigen hergestellt. Die erste „richtige“ Zahnbürste, die den Zahnbürsten von heute ähnelt, wurde etwa 1500 nach Christus in China hergestellt. Als Borsten dienten die Nackenborsten von Hausschweinen. Der Griff bestand aus Bambus oder Knochen. Diese Zahnbürste kam aber erst ca. 1750 nach Deutschland. Statt den unangenehmen, harten Nackenborsten von Hausschweinen, verwendete man jedoch weicheres Pferdehaar als Borsten für die Zahnbürste. Da das Pferdehaar allerdings innen hohl ist, konnten sich dort schnell Bakterien ansammeln und Erkrankungen und Entzündungen verursachen. Die erste Zahnpasta in Europa bestand übrigens häufig aus Kreide, Menthol und Zucker. Da Zucker die Bildung von Karies und die Ansammlung von Bakterien fördert, war diese Zahnpasta aber nicht gerade förderlich für eine gesunde Mundpflege.

Zahnärztin
Dr. Svea Brandt

Zahnarzt
Dr. Jochen Freitag