Welche ist die richtige Zahnbürste für mich?

Die Auswahl ist so groß wie nie. Worauf kommt es denn jetzt wirklich an?

Es gibt viele verschiedene Arten von Zahnbürsten. Doch welche ist die richtige für wen? Die Wahl der passenden Zahnbürste kann über Ihre Zahngesundheit entscheiden. Wir haben eine Übersicht über verschiedene Arten von Zahnbürsten für Sie zusammengestellt. Die (Hand-)Zahnbürste Die Handzahnbürste kennt jeder und viele Menschen benutzen sie gern. Sie sind den Umgang mit ihr gewohnt und sie benötigt keine Batterien oder einen Akku, der regelmäßig aufgeladen werden muss. Viele Anwender berichten davon, dass sie den Eindruck haben, dass die klassische Handzahnbürste gründlicher reinigt, als beispielsweise eine elektrische Zahnbürste. Die Zähne fühlen sich sauberer und glatter an. Bei der Wahl Ihrer Handzahnbürste sollten Sie jedoch darauf achten, dass Sie zu einer Bürste mit abgerundeten Borsten aus Synthetik greifen. Die abgerundeten Borsten schonen den Zahnschmelz und das Synthetik-Material aus dem sie bestehen, verhindert die Ansammlung von Bakterien in der Zahnbürste. Zusätzlich sollten Sie Ihre Handzahnbürste nach jeder Benutzung unter einem kräftigen Wasserstrahl kurz abspülen und regelmäßig austauschen. Die elektrische Zahnbürste Die elektrische Zahnbürste hat in den letzten Jahren immer mehr Fans gewonnen und es werden stetig mehr. Die elektrische Zahnbürste übernimmt fast die gesamte Arbeit beim Zähneputzen. Anwender müssen die Bürste nur an den Zahn halten und zum nächsten Zahn bewegen. Der rotierende Bürstenkopf reinigt die Zähne und Zahnzwischenräume durch seine schnellen Bewegungen selbstständig. Diese Art des Zähneputzens ist sehr schonend für das Zahnfleisch und den Zahnschmelz. Wie bei einer klassischen Zahnbürste, sollten Sie jedoch auch hier darauf achten nicht zu fest aufzudrücken. Eine elektrische Zahnbürste eignet sich besonders gut für Ältere oder Menschen mit körperlichen Einschränkungen, da sie bei der Zahnpflege auch Stellen erreicht, die sonst nicht zu erreichen wären. Die Schallzahnbrüste Die Schallzahnbürste ist eine Weiterentwicklung der klassischen elektrischen Zahnbürste. Sie wird durch einen sogenannten Schallwandler angetrieben, der die Borsten auf dem Bürstenkopf mit einer Frequenz von 250 bis 300 Herz hin und her bewegt. Die Zähne und Zahnzwischenräume werden somit noch effizienter und tiefgehender gereinigt. Schallzahnbürsten eignen sich besonders gut für Implantatträger. Der Zahnersatz ist mit dem Zahnfleisch und dem Kieferknochen direkt verbunden, hat aber keinen natürlichen Schutz vor Bakterien. Eine gründliche Reinigung ist somit sehr wichtig, um Ablagerungen und Entzündungen vorzubeugen. Die Ultraschallzahnbürste Eine Ultraschallzahnbürste ist ebenfalls eine Unterart der elektrischen Zahnbürste. Diese Art Zahnbürste wird ebenfalls durch einen Schallwandler betrieben, erreicht aber Schallfrequenzen von über 300 Hertz. Diese Bürste sollte nur in Verbindung mit einer Spezial-Zahnpasta angewendet werden, die keine Putzkörper mehr enthält. Die Schallfrequenzen der Zahnbürste versetzen die Borsten in so schnelle Bewegungen, dass, in Verbindung mit der Spezial-Zahnpasta, Bläschen erzeugt werden, die dann zerplatzen und für eine schonende Reinigung der Zähne und der Zahnzwischenräume sorgen. Da keine mechanischen Bewegungen mehr nötig sind, ist diese Zahnbürste sehr mild für Zähnen und Zahnfleisch. Diese Zahnbrüste ist besonders gut für Menschen mit sehr empfindlichen Zähnen und unempfindlichem Zahnfleisch geeignet. Aber auch Implantatträger profitieren von der gründlichen, schonenden Reinigung. Kinderzahnbrüste/Lernzahnbürste Kinderzahnbürsten (oft auch Lernzahnbürsten genannt) haben einen kleineren Bürstenkopf, als Zahnbürsten für Erwachsene. Sie sind auf das kleinere Kindergebiss abgestimmt. Die Borsten auf dem Bürstenkopf sind sehr weich, um die empfindlichen Kinder- und Milchzähne zu schützen. Eine Kinderzahnbürste hat einen speziellen Griff, der es Kindern erleichtert, die Zahnbürste zu greifen. Und auch die Eltern können bequem die Zahnbürste greifen, wenn sie ihren Kindern das Zähneputzen beibringen und Ihre Kinder bei der regelmäßigen Zahnpflege unterstützen. Die Interdentalbürste Eine Interdentalbürste wird auch Zahnzwischenraumbürste genannt. Sie unterstützt die Reinigung der Zahnzwischenräume und ist eine gute Ergänzung bei der täglichen Zahnpflege mit jeder Art Zahnbürste. Diese Bürsten haben verschiedene Größen – für kleine Zahnzwischenräume gibt es die Größe 0, für größere Zwischenräume eignet sich die Größe 8 – um jeden Zwischenraum erreichen und reinigen zu können. Interdentalbürsten können Zahnseide ersetzen, wenn die Zahnzwischenräume groß genug für eine solche Bürste sind. Sind die Zwischenräume auch mit einer kleinen Bürste, zum Beispiel in Größe 0, nicht gut erreichbar, sollten Sie weiterhin zur Zahnseide greifen, um Bakterien und Ablagerungen in den Zahnzwischenräumen zu beseitigen.

Zahnärztin
Dr. Svea Brandt

Zahnarzt
Dr. Jochen Freitag